Rund um den Allwetterzoo

Startseite | Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt | Von A-Z

2012 Bericht MZ

Foto: Hardy Jackson

Gut 300 Läufer gingen über die 10km an den Start. Links vorne mit der 235 der spätere Sieger Sebastian Fischer.

Knothe gewinnt ihr Heimspiel Rund um den Allwetterzoo
Bericht und Foto von Hardy Jackson

MÜNSTER. Ralf Gottheil von der LG Coesfeld heißt der diesjährige Sieger beim Halbmarathon des 29. Volkslaufs rund um den Allwetterzoo. Der 30-Jährige setzte sich gestern gegen knapp 400 Konkurrenten in einer Zeit von 1:17:54 Stunden durch

Damit wiederholte der Coesfelder seinen Sieg von 2009, bei dem er allerdings noch knapp drei Minuten schneller war. Die ersten drei der vier Runden hatte er dabei noch Mirko Schuler von den Road Runners Ahlen an seiner Seite. „Bei Kilometer 16 habe ich dann das Tempo nochmal angezogen und konnte ihn abschütteln“, berichtete Gottheil. Schuler hingegen wäre auf der Zielgeraden beinahe noch von Torsten Uhlig (TV Werste) abgefangen worden. „Der hat drei Runden Führungsarbeit geleistet, daher habe ich nicht mehr angegriffen und ihm den zweiten Platz gelassen“, erklärte der Drittplatzierte im Ziel.

Schon früher setzte sich die Siegerin bei den Frauen ab. Jela Esselmann (Team Erdinger Alkoholfrei) zog schon nach einer Runde davon und ließ sich nicht mehr einholen. Mit einer Zeit von 1:32:40 Stunden verwies die 33-Jährige die Mendenerin Anja Quincke auf Platz zwei. „Ich bin das erste Mal hier mitgelaufen und fand es einfach richtig schön. Die Strecke war abwechslungsreich und das Wetter optimal für mich“, sagte Esselmann im Ziel.

Marchand schnellster Lokalmatador

Beste Münsteranerin wurde Juliana Rotthauwe (LSF) auf Rang vier (1:38:03 Stunden). Bei den Männern war Florian Marchand als Neunter in 1:24:59 Stunden schnellster Lokalmatador. Einen Dreikampf lieferten sich Sebastian Fischer (TV Friesen Telgte), Torben Heck (Marathon Club Menden) und Axel Staack (TV Handorf) über zehn Kilometer. Fischer war dabei in 35:40 Minuten der Schnellste. Bei den Frauen standen die Studentinnen im Rampenlicht. Melanie Kionka (LG Hamm), deutsche Hochschulmeisterin von 2011 über diese Distanz, siegte in 39:40 Minuten vor Sophia Salzwedel (41:07 Minuten) vom Team des münsterschen Hochschulsports.

„Ich habe damit meine Bestzeit um drei Minuten unterboten“, freute sich die 24-jährige münstersche Lehramtsstudentin am Tag vor ihrer Examensprüfung. Einen Heimsieg gab es über die Fünf-Kilometer-Distanz bei den Frauen. Sabine Knothe von den Laufsportfreunden kam nach 19:28 Minuten ins Ziel. Bei den Männern verpasste Yannick Rinne vom ESV Münster den Erfolg nur knapp. Nach einer Aufholjagd auf den letzten zwei Kilometern lief er sich von Rang vier auf zwei vor. Nur zwei Sekunden fehlten ihm zum Sieger Markus Hein (Kölner Triathlon Team), der in 17:01 Minuten siegte. Mit rund 800 Startern war das Teilnehmerfeld gut gefüllt, mehr als in den beiden letzten Jahren. Allein 310 Läufer absolvierten die Halbmarathonstrecke.

[zurück]